Veranstaltungskalender

Okt
28
Mo
»Philosophieren mit Kindern« – Anke Buchsteiner – Dr. Heidemarie Bennent-Vahle
Okt 28 um 16:15

Philosophieren mit Kindern – Kurs für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

„Was war ich, bevor ich geboren wurde?“, „Hat die Zeit einen Anfang?“, „Gibt es etwas, wo-rüber ich ganz sicher sein kann?“, „Muss man immer die Wahrheit sagen?“, „Was sind Gedan-ken?“, „Können Tiere denken?“ – Dies sind einige der unendlich vielen philosophischen Fragen, die Kinder ganz selbstverständlich stellen. Kinder staunen und wundern sich noch über die Welt, an die sie sich erst nach und nach gewöhnen müssen. Immer wieder kreisen ihre Gedanken um Themen, deren Bedeutung im Leben der Erwachsenen zurückgetreten ist: die Unbegreiflichkeit unseres Hierseins, die wertvollen Dinge des Lebens, die Suche nach Glück und Erfolg.
Selbst dann, wenn es auf vieles keine endgültigen, rüttelfesten Antworten geben kann, ist es für eine gute Entwicklung junger Menschen ungemein wichtig, solche Fragen ernst zu nehmen und ihnen nachzugehen. Heute – in einer Welt voller Reize, Angebote und Ablenkungen – gilt dies mehr denn je. Das heißt: Angesichts aktueller Lebensherausforderungen kommt es ganz beson-ders darauf an, die kindliche Persönlichkeit zu stärken. Dies geschieht, indem Kinder im Aus-tausch mit anderen Kindern darin unterstützt werden, ihren tiefgründigen Fragen nachzugehen, indem ihnen ermöglicht wird, sich selbst, ihre Wünsche und Werte, das Gemeinsame und das Individuelle in Ruhe und Respekt zu diskutieren. Dabei entwickeln sich nicht nur die – für das soziale Miteinander so wichtigen – kommunikativen und demokratischen Fähigkeiten, Studien zeigen zudem, dass sich durch das Philosophieren auch die Leistungsfähigkeit der Kinder in zentralen Schulfächern merklich verbessert. (Vor diesem Hintergrund hat die Republik Irland das Philosophieren mit Kindern in allen Grundschulen eingeführt.)

Wir – Anke Buchsteiner, eine erfahrene Grundschullehrerin, und Heidemarie Bennent-Vahle, eine Philosophin, die schon mehrfach Philosophiegruppen mit Kindern durchgeführt hat – möchten im Herbst 2019 an vier aufeinander folgenden Montagen einen solchen Kurs in der Frankenburg anbieten. Dieser Pilotkurs, dessen Fortführung wir im Jahr 2020 planen, soll an folgenden Themenkreisen orientiert sein:
– Beziehungen: Ich – Du –Welt
– Lebensgestaltung: Wünsche – Pläne – Möglichkeiten
– Fragen der Moral: Fürsorge – Gerechtigkeit – Regeln

Montag – 28–10–19
Montag – 04–11–19
Montag – 11–11–19
Montag – 18–11–19
Montag – 25–11–19
Beginn/Ende:  16.15 Uhr/17.45 Uhr
BURG FRANKENBERG
GOFFARTSTRASSE 45 – AACHEN

Kursgebühr 25 Euro
Anmeldung Büro der Burg Frankenberg Tel. 0241 46356217                                                                                                                                                                                                                                                oder Heidemarie Bennent-Vahle 0241 53807554

Fotos: Gudrun Petersen,  jo magrean

Okt
31
Do
Kindermitmachkonzert auf der Burg »Hexen, Geister und Gespenster auf der Burg Frankenberg«
Okt 31 um 16:30
Kindermitmachkonzert auf der Burg  »Hexen,  Geister und Gespenster auf der Burg Frankenberg«
Hexen, Geister und Gespenster auf der Burg Frankenberg

Zu Halloween ist wirklich was los auf unserer Burg: Die kleine Hexe reitet singend auf ihrem Besen, zwei Gespenster laden zur Geisterstunde, der Hexenmeister zaubert auf seinem Klavier und ihr seid eingeladen zu lauschen und mitzumachen!

Tanja Raich  Gesang
Peter Grauer Klavier
Marie Therese Bihlmayer  Moderation

Foto: Kinderkonzert-Trio

Nov
3
So
»Philosophie Workshop« – Dr. Heidemarie Bennent-Vahle – Selbsterkenntnis für Mutige
Nov 3 um 10:00
»Philosophie Workshop«   - Dr. Heidemarie Bennent-Vahle - Selbsterkenntnis für Mutige

„Das eigentliche Problem der Menschheit sei die Selbsttäuschung“, sagt Hannah Arendt. Doch lässt sich ohne jeden Selbstbetrug leben und wie kommen wir der Selbsttäuschung auf die Schliche?

Selbstverwirklichung ist ein großes Thema in unserer heutigen Zeit. Doch was bedeutet es überhaupt, sich selbst zu verwirklichen? Was meinen wir damit, wenn wir davon sprechen, uns selbst nah oder fremd zu sein? In unserer Gesellschaft, in der es ständig um Selbststeigerung und Selbstoptimierung geht, ist die Gefahr groß, dass wir hochgesteckten und problematischen Zielen hinterherlaufen. Indem wir gedankenlos den Imperativen der Leistungsgesellschaft folgen, riskieren wir, nicht nur den Kontakt zu uns selbst zu verlieren, sondern ebenso zu den Menschen um uns herum.

Dr. Heidemarie Bennent-Vahle lebt in Belgien. Sie ist Philosophin und Logotherapeutin, betreibt eine Philosophische Praxis in Henri-Chapelle /Belgien. Hier arbeitet sie sowohl mit Einzelpersonen als auch – in Workshops und Gesprächskreisen – mit Gruppen.

SONNTAG – 03–11–19
10.00 UHR – 18.00 UHR
Teilnahmegebühr
60 EURO
Teilnehmerzahl
10-15 Personen
Anmeldung
Tel. 0241 46356217
VERANSTALTUNGSORT
BURG FRANKENBERG
KULTUR UND BEGEGNUNG
GOFFARTSTRASSE 45  52066 AACHEN